Der Mannschaftsspielbetrieb (Punkt- und Pokalspiele) wird abgebrochen – die Saison wird annulliert!

Das Präsidium des Sächsischen Tischtennis-Verbandes als Entscheidungsgremium gemäß Wettspielordnung (WO) A 1.4 hat beschlossen, den gesamten Mannschaftsspielbetrieb der Spielzeit 2020/21 wegen der anhal- tenden Corona-Pandemie abzubrechen.

“Diese Entscheidung ist uns nicht leicht gefallen. Bis zuletzt hatten wir gehofft, dass die im November beschlossene Einfachrunde zu Ende gespielt werden kann. Aufgrund der erneuten Verlängerung des Lockdowns und eines fehlenden klaren Stufenplanes der Bundes- und Landesregierung, ab wann Lockerungen für den Hallensport möglich sind, sehen wir uns zu diesem Schritt gezwungen. Insbesondere wegen der ungeklärten Hallenöffnungen und der geringen Anzahl an Terminen (auch bedingt durch die Osterferien) für den Mannschaftsspielbetrieb bis Ende Mai 2021 (31.05. letzter Wechseltermin) halten wir eine fristgemäße Beendigung des Spielbetriebs größtenteils für nicht möglich. Wir sind uns durchaus bewusst, dass es in dem einen oder anderen Ort, der einen oder anderen Stadt nach Ostern evtl. möglich sein wird, den Tischtennis-Trainingsbetrieb wieder aufzunehmen. Ein flächendeckender Wettkampf- und Trainingsbetrieb in ganz Sachsen, selbst in den Bezirken und innerhalb der einzelnen Kreise wird aber nicht möglich sein und würde dazu führen, dass kein fairer Auf- und Abstiegskampf gewähr- leistet werden kann. “Der Mannschaftsspielbetrieb (Punkt- und Pokalspiele) wird abgebrochen – die Saison wird annulliert!” weiterlesen

Aktuelles zum Punktspielbetrieb

Am Montag, dem 15.02.2021 wird eine gemeinsame Abstimmung zwischen dem DTTB und seinen Landesverbänden wegen des Ablaufes der weiteren Saison erfolgen.

Anschließend wird das Präsidium des STTV als Entscheidungsgremium auf Grundlage des Abschnitts M der Wettspielordnung des STTV die Entscheidung treffen, ob es zu einer weiteren Aussetzung des Spielbetriebes oder ein Abbruch des Punktspielbetriebes der Saison 2020/21 im STTV einschließlich seiner Bezirks-, Stadt- und Kreisfachverbände erfolgt.
Die Entscheidung und die evtl. daraus resultierenden Konsequenzen werden wir danach bis spätestens Mittwoch, 17.02.2021 veröffentlichen und allen BFV, KFV/SFV und Vereinen per E-Mail zustellen.

Präsidium des STTV

2020 keine Punktspiele mehr

 

Punktspielbetrieb des STTV in allen Spiel- und Altersklassen

bis zum 31.12.2020 unterbrochen.

 

Das Präsidium des STTV beschließt auf Grundlage des Abschnitts M der Wettspielordnung des STTV folgende Festlegungen:

1. Der Punktspielbetrieb in allen Spiel- und Altersklassen des STTV (ein- schließlich seiner Bezirks-, Stadt- und Kreisfachverbände) wird bis zum 31.12.2020 unterbrochen.

2. Alle bisher nicht ausgetragenen Mannschaftskämpfe der Vorrunde werden gestrichen.
Spielen zwei Mannschaften eines Vereins gemeinsam in einer Gruppe und wurden bereits beide Spiele gegeneinander absolviert, wird das zuletzt gespielte Punktspiel gelöscht. “2020 keine Punktspiele mehr” weiterlesen

Corona – kein Training

Ab dem 02. November 2020 treten deutschlandweit zusätzliche Maßnahmen zur Eindämmung des Corona-Virus in Kraft.

Aus diesem Grund bleiben alle Sportstätten der Stadt #Grimma bis auf Weiteres geschlossen.

 

Bereits am Freitag, den 30. Oktober 2020 findet kein Training mehr statt.

Punktspielbetrieb unterbrochen

Der gesamte Spielbetrieb im Sächsischen Tischtennis-Verband wird ab dem 02.11.2020 unterbrochen.

In einer Telefonkonferenz aller Mitgliedsverbände mit dem Deutschen Tischtennis-Bund am heutigen Donnerstagabend wird entschieden, ob der Unterbrechungstermin evtl. vorgezogen wird.

Die endgültige Entscheidung wird dann auf der Homepage des STTV umgehend veröffentlicht.

www.sttv.de

Das Präsidium des STTV